Ich war im dreizehnten Lebensjahr – Taras Schewtschenko

T.Shevchenko. Self-portrait with a candle, 1845 .

Ich war im dreizehnten Lebensjahr

und hütete die Lämmer hinter dem Dorf.

Ob es die Sonne war, die schien,

was war dieses Gefühl, welches mich überkam?

Mir wurde so warm ums Herz, so lieblich zumute,

als sei Gott mir ganz nah …

Man hatte bereits zur Mahlzeit gerufen,

da saß ich noch immer versteckt im Unkraut

und betete zu Gott … und weiß nicht, warum

es für mich jungen Menschen

damals so angenehm war zu beten,

so eine Freude war es mir.

Der Himmel des Herrn und das Dorf,

ja, die Schafe schienen sich zu freuen!

Und die Sonne wärmte, aber verbrannte mich nicht!

Nicht lang schien die Sonne jedoch warm,

nicht lange betete ich so …

Sie begann zu brennen, sich rot zu färben,

und setzte das Paradies in Flammen.

Als sei ich gerade erst aufgewacht, sehe ich

das finstere Dorf,

wie sogar Gottes blauer Himmel

seine Farbe und seinen Glanz verliert.

Ich schaute zu den Lämmern, die ich hütete –

Sie gehören mir nicht!

Ich kehrte zurück zu dem kleinen Haus, in dem ich schlief –

Ich besaß keines!

Nichts hatte Gott mir gegeben! …

und die Tränen strömten unaufhaltsam,

bittere, schwere Tränen! … und ein Mädchen

am nahen Wegesrand

nicht weit entfernt von mir,

pflückte Hanf,

und sie hörte, dass ich weinte.

Sie kam zu mir herüber, grüßte,

trocknete meine Tränen

und küsste mich …

Als ob die Sonne strahlend aufging,

so wurde alles in der Welt

mein … die Felder, Haine und Wälder! …

Und scherzend trieben wir die Schafe,

zu der Wasserstelle.

Was für ein unvorstellbarer Gedanke!

… aber wenn ich mich an diese Tage erinnere,

weint mein Herz und schmerzt.

Warum schenkte der Herr nicht, dass ich

meine kurze Lebenszeit hier in diesem Paradies verbringe.

Würde ich die Felder pflügend sterben,

wüsste ich nichts von der Welt,

wäre ich in der Welt heut’ kein Sonderling.

Ich würde die Menschen und [Gott] nicht verfluchen!

Ukrainische hier.
Übersetzung: Anja Schwalb.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s